Unsere Landwirte stellen sich vor

Unsere Schlachttiere erhalten wir alle von heimischen Bauern der nahen Umgebung. Zu den Bauern haben wir persönlichen Kontakt und wir kennen die Tiere. Unser Qualitätsanspruch beginnt bei der persönlich bekannten Herkunft der Tiere, der artgerechten Haltung und den kurzen Transportwegen.

1. Familie Grabmann aus Merching

Seit über 40 Jahren liefern wir, die Familie Grabmann, Schweine an die Metzgerei Lechle. Wir mästen 400 Schweine auf unserem Ackerbaubetrieb in Merching. Die Ferkel stammen aus einem Zuchtbetrieb in Steinach, zwei Kilometer entfernt. So haben unsere Schweine nur kurze, stressfreie Transportwege. Das Futter für unsere Tiere wird fast ausschließlich auf unserem eigenen Betrieb angebaut. Darauf sind wir stolz!

2. Familie Keller aus Oberbergen

Unser familienbetriebener Hof trägt den Namen „Beim Bäck“ und wird von uns seit 1994 geleitet. Zur Familie gehören Josef und Renate Keller sowie die beiden Söhne Stefan und Marius. Die Bullenmast der Kälber aus eigener Aufzucht ist für uns schon immer ein wichtiger Erwerbszweig neben der Milchviehhaltung. Das Futter für unsere Tiere (Grascops, Maissilage oder Heu) bauen wir selbst an. Seit über 20 Jahren sind wir Partner der Landmetzgerei Lechle!

3. Familie Mayr aus Ziegelstadel

Der Hof wurde 1918 gegründet und wird von uns in der 3. Generation als Familienbetrieb geführt. Unser Hof ist ein sogenannter Mischbetrieb und beinhaltet die Milchviehhaltung sowie die Bullenmast. Ein wichtiger Bestandteil unserer Philosophie ist der regionale Bezug: alle auf dem Hof geborenen Kälber werden für die Milchproduktion oder Bullenmast eingesetzt. Wichtig sind für uns kurze Wege im Lebenszyklus unserer Tiere, um ihren Stressfaktor so gering wie möglich zu halten.

4. Familie Schuster aus Schöffelding

Wir betreiben seit dem Jahr 2000 unsere Bullenmast in einem Außenklimastall sowie einem Kälberstall mit Strohhaltung. Unsere Kälber beziehen wir von ausgewählten regionalen Betrieben. Die Futterration besteht aus hofeigenem Anbau. Wir füttern ausschließlich genfrei!

5. Familie Zuchtriegel aus Oberbergen

Wir haben unseren Betrieb vor 12 Jahren von einem reinen Aufzuchtbetrieb für Kühe auf Bullenmast umgestellt. 2003 haben wir einen besonders artgerechten Außenklimastall gebaut. So können die Tiere seitdem auch die Sonne genießen. Die Kälber werden in Großraumiglus auf Stroh aufgezogen und bekommen Milch, Heu, Grascobs, Getreide, Körnermais und Zuckerrübenschnitzel. Auf Sojaschrot wird in unserem Betrieb gänzlich verzichtet!